St. Petersburger Kammerorchester Carpe Diem

und Ensembles St. Petersburg

 

Das St. Petersburger Kammerorchester Carpe Diem wurde 2008 von Mitgliedern führender Theater und  Orchester St. Petersburgs gegründet.

Das erfolgreiche Tourneeorchester wird seitdem von der ersten Konzertmeisterin Raisa Ulumbekova geleitet.

Das Repertoire reicht vom Barock bis zur Musik des 20. Jahrhunderts. In ihren Konzerten spielen sie u.a. Werke von Bach über Bizet, Dvorak, Grieg bis hin zu Schostakovich und Schnittke.

 

Seit 2011 sind die jungen russischen Musiker regelmäßig auf Auslandstourneen, u. a. jährlich in Spanien in verschiedenen Orten der Region Valencia, wo sie mit dem Dirigenten Pablo Marqués Mestre von einer immer größer werdenden Schar Musikbegeisterter erwartet werden.

 

Raisa Ulumbekova ist seit seiner Gründung Künstlerische Leiterin und Konzertmeisterin des Sankt Petersburgers Kammerorchester „Carpe Diem“. Sie studierte am St. Petersburger Konservatorium. Künstlerische Impulse erhielt sie vom Vogler Quartett und von Prof. Martin Dehning. Konzertreisen führten sie als Solistin nach Südkorea und Spanien. Von 2000 bis 2005 war Raisa Ulumbekova im Orchester der St. Petersburger Oper und des Balletts als Assistentin des Konzertmeisters und von 2005 bis 2011 im Sinfonieorchester „Kapella“ in Sankt Petersburg.

Ihr Konzertexamen legte sie an der Musikhochschule Münster bei Professor Martin Dehning ab. Das Museum für Lackkunst (BASF) zu Münster wählte sie 2015 und erneut in 2018 als Artist in Residence aus. Raisa Ulumbekova lehrt Violine an der Westfälischen-Wilhelms-Universität zu Münster.

Spanientournee 26. Juli bis 17. August 2017

 
Programm für Streichorchester:
 

Antonio Vivaldi: Die vier Jahreszeiten
Joaquín Turina: Das Gebet des Toreros
Pyotr Ilych Tschaikowsky: Serenade für Streicher

 

Programm Sinfonieorchester: 

 

Reinhold Gliére Concerto for Horn and Orchestra B-flat major, op. 91 (Tournee 2017)

Nikolai Rimsky-Korsakow, Scheherazade op.35 (Tournee 2016)

Modest Mussorgsky/Maurice Ravel, Bilder einer Ausstellung

Dmitri Schostakowitsch, Konzert für Violine und Orchester a-Moll op. 77

Als Ensemble Sankt Petersburg treten die Künstler auch in Kammermusikformation auf.

Pressestimmen

 

"...Toda una delicia para los oídos y los sentidos que llegó a su punto álgido, en el concierto de Segorbe el pasado martes donde los aplausos, el reconocimiento y “la química con el público fue espectacular”. Bajo la batuta de Marqués, el virtuosismo de la concertino y directora artística del proyecto, Raisa Ulumbekova, hizo vibrar al público en la primera parte del concierto con su interpretación como solista del Concierto para Violín n.1 op. 77, Dimitri Shostakowitsh..."

infopalanza.com, Ana Monleón, 16.08.2017

 

"La calidad del concierto ofrecido ayer por la orquesta Carpe Diem de San Petersburgo no dejo indiferente a ninguno de los asistentes al Auditorio Salvador Seguí, de Segorbe, donde la agrupación volvió a actuar dentro de su gala veraniega..."

http://www.infopalancia.com/carpe-diem-puso-en-pie-al-publico-del-auditorio-de-segorbe/

 

Hier finden Sie uns

Esther Hünnekens

 

Münster Klassik

Gertrudenstr. 41

48149 Münster

T.: 0251 / 92 77 18 18

 

Bürozeiten:

Mo. bis Frei.

von 9:00 - 12:00

Aktuelles

Der Newsletter 2018/19 ist in Vorbereitung!

Konzertreihe des Museums für Lackunst (BASF) in Kooperation mit Münster Klassik:

 

Konzertreihe

„Saludos desde San Petersburgo“

von Raisa Ulumbekova

 

im Museum für Lackkunst

6. März bis 10. April 2018

Raisa Ulumbekova ist eine international gefragte Violinistin. Das Museum für Lackkunst der BASF hat sie jetzt als „Artist in Residence“ für eine eigene Konzertreihe ausgewählt. Unter dem Titel „Saludos desde San Petersburgo“ gibt Raisa Ulumbekova vom 6. März bis 10. April vier Konzerte. Dabei wird sie Werke deutscher und russischer Komponisten spielen und ihrem liebgewonnenen Spanien ihre Referenz erweisen. Unterstützt wird Raisa Ulumbekova von dem international ausgezeichneten französischen Pianisten Yannick Rafalimanana, dem chilenischen Bratschisten Alberto Castillo und Musikern aus den USA, Russland, Lettland und Deutschland.

 

Raisa Ulumbekova, Artist in Residence des Museums für Lackkunst (BASF)

Konzert 1:

 

Dienstag, 6. März 2018, 19:00 Uhr

"Concertante"

Hier geht es nicht nur um die Liebe: Der glutvolle "Grand Tango" von Astor Piazzolla, Chopins Sonate, das musikalische Liebesbekenntnis von Schostakowitsch, Mozarts Sinfonie-Concertante mit den glanzvollen Soli von Violoncello und Viola.

Raisa Ulumbekova (Violine), Alberto Castillo (Viola), Lydia Schlegel (Violoncello), Risa Adachi (Klavier)

Karten: 15,- €, erhältlich an der Kasse des Museums für Lackkunst

Konzertort: Museum für Lackkunst (BASF), Windthorststraße 26, 48143 Münster

Tel. +49 (0) 251 / 41851 -22

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Esther Hünnekens