Beethoven Trio Bonn

 

Das BEETHOVEN TRIO BONN (BTB) gehört zu den herausragenden und interessantesten Klaviertrios der Zeit. Seit seiner Gründung begeistert es Publikum wie nationale und internationale Musikkritik mit seiner „hoch expressiven Leidenschaft" (Kultur Radio Berlin – Brandenburg) und seinen „mutigen aber überzeugenden Interpretationen" (Bonner Rundschau). Das Beethoven Trio machte sich zunächst mit Kompositionen seines Namensgebers und Werken der Romantik einen Namen, bevor es sich seit jüngster Zeit verstärkt dem russischen Repertoire widmet.

 

MIKHAIL OVRUTSKY (Violine) und GRIGORY ALUMYAN (Violoncello) gehören zu den Gründungsmitgliedern dieses ambitionierten Klaviertrios, das seit 2015 mit dem Pianisten JINSANG LEE seine Tradition fortsetzt und vertieft.

 

 

Alle drei Musiker zählen zu den besten ihres Instrumentes, sind Preisträger großer internationaler Wettbewerbe und gehen erfolgreich solistischen Karrieren nach.

 

Drei hochgelobte CDs dokumentieren ihr bisheriges Schaffen: Nach ihrer Debüt-CD (Beethoven und Mendelssohn) legte das Ensemble beim Label CAvi-Music zwei Einspielungen mit Werken russischer Komponisten vor. Ihre WELTERSTEINSPIELUNG des wiederentdeckten russischen Komponisten Alexander Alyabyev von 2015 sorgte national wie international für Furore und wurde für den Preis der Deutschen Schallplatten Kritik nominiert

Gastspiele führten die Musiker um die Welt, nach Südafrika, Österreich, in die USA, nach Spanien und Japan, oder zu renommierten Festivals wie dem Beethovenfest und den Raderbergkonzerten Köln. 

 

JINSANG LEE - MIKHAIL OVRUTSKY - GRIGORY ALUMYAN

 

Seit seinem triumphalen Erfolg am Concours Géza Anda in Zürich 2009 ist JINSANG LEE einer der vielversprechendsten Pianisten seiner Generation. Damals gewann er nicht nur den ersten Preis, sondern als erster Teilnehmer in der Geschichte des Wettbewerbes auch sämtliche Sonderpreise: den Publikumspreis, den Mozart Preis und den Schumann Preis.

 

 

MIKHAIL OVRUTSKY wurde mit seinen großen Erfolgen beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb, dem Reine Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel sowie den Gewinnen des Internationalen Liana-Issakadze-Violinwettbewerbs in St. Petersburg und des Pablo de Sarasate Wettbewerbs prominent international ausgezeichnet. Ausgebildet von Zakhar Bron an der Musikhochschule Köln folgte er später auf dessen Lehrstuhl als Professor für Violine nach. 

 

 

GRIGORY ALUMYAN ist erster Preisträger der UNISA International Music Competition in Pretoria, der Swedish International Duo Competition, des Kammermusikwettbewerbs des Kulturfonds Baden sowie Preisträger des Internationalen Instrumentalwettbewerbs Marktneukirchen und der International Web Concert Hall Competition. Zudem erhielt er den DAAD Preis und den Preis der Stiftung Podium Junger Musiker.  

DISCOGRAPHIE BEETHOVEN TRIO BONN

 

 

                                 Nominiert für den Opus Klassik 2021

                                 in der Kategorie Kammermusik

                                   des 19. Jahrhunderts.

Beethoven (Vol. 1, 2020)

Piano Trio no. 5 in D major, op. 70 no. 1

I. Allegro vivace e con brio

II. Largo assai ed espressivo

III. Presto

 

Triple Concerto for piano, violin and cello in C major, op. 56

I. Allegro (arr. for piano)

II. Largo (arr. for piano)

III. Rondo alla polacca (arr. for piano)

 

Review: Klassik Heute, online Merker - Die internationale Kulturplattform, MusicWeb International

Beethoven (Vol. 2, 2020)

Piano Trio no. 6 in E flat major, op. 70 no. 2 

I. Poco sostenuto - Allegro ma non troppo

II. Allegretto

III. Allegretto ma non troppo

IV. Finale: Allegro

 

Symphony no. 2 in D major, op 36

(arr. for piano)

I. Adagio molto - Allegro con brio

II. Larghetto

III. Scherzo: Allegro - Trio                                  

                                                               IV. Allegro molto                              

Review: Klassik Heute

Beethoven (Vol. 3, 2020)

 (arr. for piano trio)

Piano trio no. 4 in B flat major, op. 11 „Gassenhauer"

I. Allegro con brio

II. Adagio ed espressivo

III. Thema (con variazioni) Pria ch'io l'impegno. Allegretto

 

Symphony no. 6 in F major, op 68 „Pastorale"

 I. Erwachen heiterer Empfindungen ...

II. Szene am Bach

                                                                                         III. Lustiges Zusammensein der Landsleute

                                                                                         IV. Gewitter. Sturm

                                                                                         V. Hirtengesang. Frohe und dankbare....

 

Review: Klassik Heute, Grammophone, Magazin.Klassik.com

 

GEORGY SVIRIDOV (released in 2017)

Trio for piano, violin and cello

in A minor (1945/rev. 1955)

I. Elegy: Allegro moderato

II. Scherzo: Allegro vivo. Ad

III. Funeral March: Andante

IV. Idyll: Allegretto

 

Quintet for piano, 2 violins, viola and cello in B minor (1945)

I. Allegro moderato

II. Presto

III. Molto adagio

                                                                                      IV. Tema con variazioni Allegro ma non troppo  

                                                                                      World premiere recording                 

 

Romance from Der Schneesturm, musical illustrations after a novel by A. Pushkin, for orchestra

(arr. for piano by Mikhail Ovrutsky)

 

World premiere recording 

 

Review: BR Klassik, online Merker - Die internationale Kulturplattform, MusicWeb International

 

ALEXANDER ALYABYEV (released in 2015)

Trio for piano, violin and cello in E flat 

Allegro

 

Sonata for violin and piano in E minor

I. Allegro con brio

II. Adagio cantabile

III. Rondo (Allegro scherzando)

 

Quintet for piano, 2 violins and cello in

A minor

Allegro

Grand trio for piano, violin and cello in

A minor

I. Allegro ma non troppo

II. Adagio

III. Allegretto

Review: Rondo, ORF, online Merker - Die internationale Kulturplattform

NO. 1 PIANO TRIOS (released in 2013)

 

ANTON ARENSKY - Piano trio no. 1 in

D minor, op. 32

I. Allegro moderato

II. Scherzo. Allegro molto

III. Elegia. Adagio

IV. Finale. Allegro non troppo

 

SERGEY RACHMANINOW

Piano trio no.1 in G minor „Trio élégiaque"

 

DMITRY SCHOSTAKOWITSCH

    Piano Trio no. 1 in C minor, op. 8

 

    NIKOLAI KAPUSTIN - Divertissement

    op. 126

    1. Allegro 

    2. Adagio

    3. Allegretto

    4. Allegro vivace

Review:  Spiegel, Crescendo

Hier finden Sie uns

Münster Klassik

Esther Hünnekens

Gertrudenstr. 41

48149 Münster

0251 92779093

info@muenster-klassik.de

Mo. bis Frei.

von 9:00 - 12:00

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Trio Orelon

Preisträger des

Felix Mendelssohn-Bartholdy Wettbewerbs 2021

 

Sonderpreis Interpretation Auftragswerk

Willkommen bei Münster Klassik: 

 

Beethoven Trio Bonn

 

Nominiert für den

Opus Klassik 2021

 

 

Arte

Daniel Libeskind

- Magier der Emotionen

9. Mai, 9:50 Uhr

BENYAMIN NUSS improvisiert Auszüge aus Libeskinds Grafiken "Chamberworks" am Klavier -

im Dialog mit dem aus New York zugeschalteten DANIEL LIBESKIND.

Judith Stapf 

WDR 3

"Das Konzert"

©KH Krauskopf

Judith Stapf spielte an der Seite des WDR Sinfonieorchesters unter der Leitung von Chefdirigent Cristian Măcelaru "Romanze für Violine und Orchester f-Moll op. 11" von Antonín Dvořák. Aufgezeichnet wurde das Konzert in der Kölner Philharmonie am 14. März 2021.

Gewinner des Opus Klassik Newcomer Instrumental

2019

Interview

TenHagen Quartett

 

- Wie ist es als Jüngster im Quartett zu spielen?

- Wie gewinnt man jüngeres Publikum?

- Was hat bewusstes Naturerlebnis mit Musik zu tun?

 

Klicken Sie hier: Interview

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Esther Hünnekens