Trio Orelon

Klangsinnlich, lebendig und expressiv - das Trio Orelon bietet Musikgenuss auf hohem Niveau. Es besteht aus herausragenden Talenten der jungen Generation und als Ensemble das aufstrebende Klaviertrio der deutschen Klassiklandschaft.

Sein erfrischend neugieriger und dynamischer Blick auf die Werke seiner Instrumentenkombination verbindet sich mit einer unbändigen Energie und Lust am differenzierten Ausdruck. Ihre Leidenschaft, gemeinsam zu musizieren, hat die Künstler im Rahmen ihrer Masterstudiengänge in Köln und Berlin zusammengeführt. Den wohlklingenden Namen Orelon hat das Ensemble überlegt gewählt. Es heißt auf Esperanto Ohr und versinnbildlicht die vielen Aspekte des Zuhörens in der Musik. Schon bald nach seiner Gründung machte das Trio die Musikwelt auf sich aufmerksam und wurde kurz darauf in das Stipendiatenprogramm der Werner Richard - Dr. Carl Doerken Stiftung aufgenommen. 

Meisterkurse bei Eberhard Feltz und Stephan Forck runden ihren Ensembleklang ab. 

Die Karrieren der drei jungen Interpreten sind überaus beeindruckend: Violinistin Judith Stapf, die an der Universität der Künste in Berlin studiert, wurde Preisträgerin zahlreicher renommierter Wettbewerbe in Deutschland sowie in Moskau, Paris und New York. Als Solistin überzeugte sie an der Seite herausragender Klangkörper wie der Polnischen Kammerphilharmonie, dem WDR Sinfonieorchester, den Dortmunder Philharmonikern, den Duisburger Philharmonikern und dem Beethoven Orchester Bonn. 

Arnau Rovira i Bascompte studierte im niederländischen Utrecht, dann an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Er ist Meisterschüler von Maria Kliegel - der Grande Dame des Violoncellos. 

Marco Sanna, der seine musikalische Ausbildung an den Musikhochschulen in Köln und Berlin abschloss, lebt mit Intensität seine Hingabe für die Kammermusik. Seine Tournee mit dem Berliner Streichquartett Furiant führte ihn mit 300 Auftritten durch ganz Europa und die USA. Ermöglicht wurde die internationale Gastspielreise durch das renommierte Lincoln Center New York. Als vielgefragter Pianist gastierte er bei angesehenen Festivals in Verbier, im Rheingau Musikfestival sowie beim Beethovenfest Bonn. 

Hier finden Sie uns

Münster Klassik

Esther Hünnekens

Gertrudenstr. 41

48149 Münster

0251 92779093

info@muenster-klassik.de

Mo. bis Frei.

von 9:00 - 12:00

Arte

Daniel Libeskind

- Magier der Emotionen

9. Mai, 9:50 Uhr

und Mediathek

abrufbar bis zum 9. August 2021

Benyamin Nuss improvisiert Auszüge aus Libeskinds Grafiken "Chamberworks" am Klavier -

im Dialog mit dem aus New York zugeschalteten Daniel Libeskind.

Judith Stapf 

WDR 3

"Das Konzert"

©KH Krauskopf

Judith Stapf spielte an der Seite des WDR Sinfonieorchesters unter der Leitung von Chefdirigent Cristian Măcelaru "Romanze für Violine und Orchester f-Moll op. 11" von Antonín Dvořák. Aufgezeichnet wurde das Konzert in der Kölner Philharmonie am 14. März 2021.

Neu bei Münster Klassik:

Ich freue mich über die Kooperation mit meinem Kollegen Timo Maschmann aus Osnabrück und auf das gemeinsame Projekt, vielversprechende und etablierte Künstler sowie Ensembles auf ihrem Weg zu begleiten. 

 

Esther Hünnekens

Duo Reinfeld & Nuss

Gewinner des Opus Klassik

Benyamin Nuss

Pianist und Komponist

Trio Orelon

Klaviertrio

Interview

TenHagen Quartett

 

- Wie ist es als Jüngster im Quartett zu spielen?

- Wie gewinnt man jüngeres Publikum?

- Was hat bewusstes Naturerlebnis mit Musik zu tun?

 

Klicken Sie hier: Interview

Kathrin ten HagenPrimaria des Geschwisterquartetts TenHagenwurde an die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar zur Professorin für Violine berufen. 

 

Herzlichen Glückwunsch Kathrin!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Esther Hünnekens